FAQ

FAQ


Eine Prepaid-Karte ist eine Karte auf die Sie ein Guthaben aufladen müssen, bevor Sie die Karte benutzen können. Das bedeutet, dass Sie die Karte nur für Zahlungen benutzen können, wenn die Karte ein ausreichendes Guthaben aufweist. Ihre Prepaid-Karte ist somit perfekt geeignet Ihnen bei der tagtäglichen Verwaltung Ihres Budgets behilflich zu sein, da Sie nie mehr ausgeben können als Sie haben.

Ethische, nachhaltige, ökologische und soziale Prinzipien bilden das Fundament der „Goodies“. Ein „Goodie“ ist ein Urbild, ein Merkmal, das für ein „gutes Gefühl” steht. Der Karteninhaber wird bei der Benutzung der Karte viel mehr für seine gesellschaftliche Verantwortung sensibilisiert, als bei der Benutzung von anderen Bezahlkarten des gleichen Typs.
Weitere Informationen finden Sie unter https://my.goodpay.coop.

Das GoodPay Programm steht für eine nachhaltige Welt!
Die neue NewB Karte ist keine gewöhnliche Prepaid-Karte. Sie ist sogar einzigartig, weil sie auch über 9 sog. „Goodies“ verfügt. Das sind 9 Charakteristika, die den nachhaltigen Unterschied ausmachen. Daher nennen wir die Karte stolz GoodPay.
Weitere Informationen finden Sie unter https://www.goodpay.coop.

Sie können die folgenden Kartentypen beantragen:

  • Start Karte
  • NewB Karte.

Diese beiden Karten sind auch in zwei verschiedenen Varianten erhältlich:

  • Als physische Karte
  • Als virtuelle Karte.

Damit ein Kartentyp für alle Personen mit dem jeweiligem Ausgabeverhalten verfügbar ist.
Sie können mit der Start Karte beginnen, die beschränkte Kartenlimits und Ausgaben vorsieht. Diese Karte können Sie ohne Identitätsnachweis beantragen, wobei Sie jedoch bestimmte Bedingungen und Gebühren akzeptieren müssen.

  • Wenn Sie sich nicht für die Start Karte sondern für die NewB Karte entscheiden, können Sie bis zu drei Zusatzkarten für Ihr Konto beantragen. Diese Karten sind als personalisierte und als nicht-personalisierte Karten verfügbar. Bei der NewB Karte sind die Kartenlimits viel höher, als bei der Start Karte. Beide Karten sind als physische und als virtuelle Version verfügbar und werden ausgestellt, sobald Sie die rechtlich vorgeschriebene Sorgfaltsprüfung bestanden haben.

Sie können diese Karte ohne Identitäts- und Wohnsitznachweis beantragen. Die einzigen Informationen die Sie angeben müssen, damit wir die gesetzlichen Regelungen erfüllen können, sind Ihr Name, Ihre Adresse, Ihr Geburtsdatum, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Telefonnummer.
Diese Karte kann bis zu einem Höchstbetrag von € 1.000,00 aufgeladen werden und darf eine Gesamtaufladung von € 2.500,00 pro Jahr nicht überschreiten.

Diese Karte können Sie nur beantragen, wenn Sie einen Identitätsnachweis und einen Wohnsitznachweis erbracht haben, die von uns verifiziert werden müssen. Zusätzlich zu Ihren Informationen wie beispielsweise Name, Anschrift, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse und Telefonnummer sind auch weitere Dokumente für die Identifizierung erforderlich. Das kann beispielsweise ein Ausdruck einer Rechnung Ihres Versorgungsunternehmens (Strom, Wasser, Telekommunikation, etc.) sein, der nicht älter als 3 Monate ist. Falls Ihre Anschrift auf Ihrem Ausweis angegeben ist, reicht eine eingescannte Rechnung aus, um den Wohnsitznachweis zu erbringen.
Sie können bis zu drei Zusatzkarten dieses Typs für Ihre Freunde und Ihre Familie beantragen. Bei dieser Karte beträgt der maximale Guthabenbetrag € 10.000,00 und der maximale Aufladebetrag € 50.000,00 pro Jahr.

Karteninhaber einer NewB Karte können für ihr Konto bis zu 3 zusätzliche Karten beantragen. Es stehen sowohl personalisierte als auch nicht-personalisierte Karten zur Verfügung. Der Hauptkarteninhaber ist und bleibt für alle Zusatzkarten verantwortlich.

Viele Menschen sind besorgt darüber, wie Unternehmen ihre persönlichen Daten behandeln. Aus diesem Grunde können Sie Ihre neue NewB Karte optional auch „ohne Namen“ erhalten.  Mit einer solchen Karte können Unternehmen Sie nicht in den Datensystemen anhand Ihrer Zahlung identifizieren. Sie können diese Version nur als zusätzliche Karte erhalten, nachdem Sie einen Identitätsnachweis und einen Wohnsitznachweis für Ihre erste Karte erbracht haben.

Wenn Sie sich für eine virtuelle Karte entscheiden, werden Ihnen lediglich die Details für Ihr Kartenkonto zugeschickt und Sie erhalten keine physische Karte. D.h., Sie erhalten eine Kartennummer, ein Ablaufdatum und einen Sicherheitscode für Online-Zahlungen.

Die NewB Karte ist keine Kreditkarte, d.h. keine Karte, deren Umsätze Sie zu einem späteren Zeitpunkt (nach dem Kauf) ausgleichen. Sie können Ihre Prepaid-Karte nur benutzen um das Geld auszugeben, was als Guthaben auf Ihrem Kartenkonto verfügbar ist. Weltweit akzeptieren circa 35 Millionen Unternehmen diese Karte, wenn ein MasterCard Logo darauf hinweist, dass diese Karte akzeptiert wird.

Im Gegensatz zu einer normalen Bankkarte, ist die NewB Karte nicht mit einem persönlichen Bankkonto verbunden.

Die Karte kann für kontaktlose Zahlungen bei jedem Bezahlterminal mit dem ))))-Zeichen verwendet werden. Weitere Informationen zur kontaktlosen Zahlung finden Sie weiter unten in Kapitel 7.

Nein, Sie erhalten keine Zinsen für das Guthaben auf Ihrer Karte oder auf Ihrem Bankkonto. Diese Guthaben werden als Bargeld betrachtet und stehen dem Karteninhaber jederzeit zur freien Verfügung.

Ihr Geld befindet sich auf einem globalen virtuellen Konto der RaboBank Nederland. Aus diesem Grunde ist es besonders wichtig, die spezielle Referenznummer (strukturierte Nummer) anzugeben, wenn Sie Geld auf Ihre Karte überweisen.

Nichts, diese Guthaben werden als Bargeld betrachtet und stehen dem Karteninhaber jederzeit zur freien Verfügung. Die Aussage, dass nichts mit diesen Guthaben gemacht wird bedeutet, dass die Gelder weder (re)investiert werden noch zu Spekulationszwecken benutzt werden, weil das gegen die Vorschriften der Europäischen Finanzaufsicht verstoßen würde.

Aussteller der NewB Karte – Prepaid Financial Services

Die Prepaid Financial Services Limited (PFS) hat ihren Sitz im Vereinigten Königreich und ist auf die Ausstellung von Prepaid-Bankkarten spezialisiert. PFS ist ein autorisierter “Emittent von elektronischem Geld“ für die SEPA Region (einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum) und wird von der britischen Financial Conduct Authority reguliert.

PFS verwaltet derzeit mehrere Programme bei denen die Kunden von einer innovativen, sicheren und verlässlichen Technologie profitieren.

Nach der Gründung im Jahre 2008, ist PFS schnell gewachsen. Im Jahr 2014 wurde PFS im „Sunday Times Tech Track 100“ als das Unternehmen mit dem zweitschnellsten Wachstum im Bereich Finanzdienstleistungen im Vereinigten Königreich ausgewiesen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf folgender Webseite  https://www.prepaidfinancialservices.com.

Hersteller der NewB Karte – Gemalto

Gemalto ist ein globales Unternehmen im Bereich Digitaler Sicherheit mit Hauptsitz in den Niederlanden. Gemalto arbeitet normalerweise hinter den Kulissen und stellt sicher, dass seine Kunden, die Transaktionen durchführen, eine Verbindung herstellen oder sich identifizieren möchten, diese Prozesse jederzeit einfach und sicher durchführen können. Im Rahmen dieser globalen Aktivitäten, ist die Herstellung, Personalisierung und die sichere Versendung von Prepaid-Karten eine Spezialität für sich. Für die NewB Karte hat Gemalto eine Karte aus dem nachwachsenden Rohstoff Mais hergestellt.

Weitere Informationen erhalten Sie auf folgender Webseite

https://www.gemalto.com/financial/cards/eco-card.

Die Bank – RaboBank Nederland

RaboBank Nederland übernimmt die bankseitige Verarbeitung der Transaktionen, die mit der NewB Karte durchgeführt werden. RaboBank Nederland ist eine verlässliche und solide Genossenschaftsbank mit einer der höchsten europaweiten und weltweiten Bonitäten und Sicherheitsbewertungen. Dadurch kann Inhabern der genossenschaftlichen NewB Karte eine bestmögliche Qualität, ein höchstmöglicher Service und ein sicherer Platz für die Verwaltung der überwiesenen Gelder zugesichert werden.

Die Zusammenarbeit mit der genossenschaftlichen RaboBank fügt sich hervorragend in die Wertvorstellungen von NewB ein. In den Niederlanden ist RaboBank die führende Bank für ökologische Spareinlagen und Investitionen und für die Finanzierung ökologischer Vorhaben.

Weitere Informationen erhalten Sie auf folgender Webseite https://www.rabobank.nl.

Internationales Kartensystem – MasterCard

Die NewB Karte wird von der Prepaid Financial Services Ltd, als Lizenznehmer von MasterCard International herausgegeben. MasterCard ist ein Technologie-Unternehmen des globalen Zahlungsverkehrssektors. MasterCard betreibt das weltweit schnellste Netzwerk für die Verarbeitung von Zahlungstransaktionen, das sowohl Kunden, als auch Finanzierungsinstitutionen, Händler, Regierungen und Unternehmen in über 210 Ländern und Regionen miteinander verbindet. Die Produkte und Lösungen von MasterCard vereinfachen die täglichen geschäftlichen Transaktionen in den Bereichen Einkaufen, Reisen, Unternehmensführung und Finanzverwaltung, und machen diese für jedermann sicherer und effizienter.

Weitere Informationen erhalten Sie auf folgender Webseite https://www.mastercard.com.

SEPA ist die englischsprachige Abkürzung für den einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum. Das ziel dieses Zahlungsverkehrsraumes ist die Standardisierung aller Zahlungen in Europa, die auf dem Euro basieren und die Unterschiede zu beseitigen, die zwischen inländischen Zahlungen und den Zahlungen von einem Land zum anderen bestehen. Das heißt, dass auch Länder, die nicht den Euro als Zahlungsmittel verwenden, Teil des SEPA sind. Die technischen Standards in diesem Zahlungsraum gelten nur für den Euro, aber nicht für andere Währungen.

Alle Länder in der EU, d.h., Österreich, Belgien, Bulgarien, Kroatien, Zypern, Tschechische Republik, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Ungarn, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Polen, Portugal, Rumänien, San Marino, Slowenien, Slowakei, Spanien, Schweden und Großbritannien, sowie Norwegen, Island und Liechtenstein (die Mitglied des Europäischen Wirtschaftsraums sind) sowie die Schweiz und Monaco.

Alle Genossenschaftsmitglieder die mindestens 18 Jahre oder älter sind und in einem Land des einheitlichen Euro-Zahlungsraums leben, können eine Prepaid-Karte beantragen.
Nur natürliche Personen aber keine juristischen Personen können eine Prepaid-Karte beantragen.

Ja, die Bestimmungen besagen, dass Sie mindestens einen oder mehrere Genossenschaftsanteile bis zu einem Wert von € 20,00 erwerben müssen, bevor Sie eine Karte beantragen können.

Ein Genossenschaftsanteil ist Teil des Kapitals. Sie können Genossenschaftsanteile über die http://newb.coop Webseite erwerben, indem Sie auf den Link „Ich möchte beitreten“ klicken.

Wenn Sie bereits Genossenschaftsmitglied sind, können Sie über die https://my.newb.coop Webseite auch zusätzliche Anteile erwerben.

Sie können sowohl die physische als auch die virtuelle Karte online beantragen, indem Sie die https://goodpay.coop Webseite besuchen oder eine Karte auch direkt über die NewB Webseite https://my.newb.coop beantragen, wenn Sie bereits ein Genossenschaftsmitglied sind.

Falls Sie noch kein Genossenschaftsmitglied sind, werden Sie gebeten ein Mitglied der Genossenschaft zu werden. Mitglied werden Sie auf der https://goodpay.coop Webseite, indem Sie auf den Link „Ich möchte beitreten“ klicken.

Minderjährige können nicht selbst eine Karte beantragen. Als Hauptkarteninhaber oder Vormund können Sie zusätzliche Karten (zweite, dritte, vierte Karte oder eine Karte für Minderjährige) beantragen. Sie müssen sich in dieser Eigenschaft identifizieren und sind und bleiben für alle Ihre Karten verantwortlich.

Eine juristische Person kann keine Karte beantragen, das ist Verbrauchern vorbehalten. Beispielsweise kann ein(e) Geschäftsführer(in) eines Unternehmens persönlich eine Karte im eigenen Namen beantragen, aber nicht im Namen des Unternehmens, für das sie/er tätig ist.

Die erste Karte ist für einen Besitzer von Genossenschaftsanteilen immer kostenlos; das gilt sowohl für die physische als auch für die virtuelle Karte.

Wenn Sie Ihre NewB Karte mindestens einmal pro Monat für Zahlungen benutzen, entfallen auch die Verwaltungsgebühren.

Karteninhaber einer NewB Karte können für ihr Konto bis zu 3 zusätzliche Karten beantragen. Es stehen sowohl personalisierte als auch nicht-personalisierte Karten zur Verfügung. Der Hauptkarteninhaber ist und bleibt für alle Zusatzkarten verantwortlich.

Für alle Karten eines Karteninhabers, mit Ausnahme der Karten von Minderjährigen, gelten eigene Kartenlimits. Für die Karten von Minderjährigen und dem Hauptkarteninhaber besteht ein gemeinsames Kartenlimit.

Wenn Sie Ihren Identitäts- und Wohnsitznachweis für eine NewB Karte nicht rechtzeitig einsenden, wird die NewB Karte vorübergehend so lange als Start Karte, mit allen Einschränkungen und Limits, eingerichtet, bis Sie alle Dokumente eingereicht haben. Nach Ablauf eines bestimmten Zeitraums erhalten Sie automatisierte E-Mails, in denen Sie aufgefordert werden, die Unterlagen einzureichen. Sollten wir drei Monate, nachdem die Aufforderung gesendet wurde, noch immer keine Unterlagen erhalten haben, bleibt die Karte eine Start Karte, für die ab dem vierten Monat eine monatliche Gebühr von einem Euro berechnet wird.

Das ist kein Problem, da es sich um eine Prepaid-Karte handelt. Wir führen keine Kreditwürdigkeitsprüfung durch, aber, wir verifizieren Ihre KYC-Dokumente. Für eine Prepaid-Karte muss ein Guthaben eingezahlt werden, bevor sie verwendet werden kann. Daraus ergibt sich, dass Sie nur dann eine Zahlung vornehmen können, wenn die Zahlung, die Sie vornehmen möchten, durch Ihr Guthaben gedeckt ist.

Sie können eine Karte beantragen, wenn Sie in einem Land des europäischen Zahlungsverkehrsraums leben.

Ungefähr 35 Millionen Unternehmen akzeptieren die Prepaid MasterCard. Folglich können Sie mit Ihrer Karte weltweit bezahlen. Das gilt sowohl für niedergelassene Unternehmen, als auch für Internet-Shops.

Minderjährige können nicht selbst eine Karte beantragen. Als Hauptkarteninhaber oder Vormund können Sie zusätzliche Karten (zweite, dritte, vierte Karte) oder eine Karte für Minderjährige, die zwischen 13 und 18 Jahren alt sind, beantragen. Sie müssen sich in dieser Eigenschaft identifizieren und Sie bleiben für alle Ihre Karten verantwortlich.

Minderjährige unter 13 Jahren dürfen keine Prepaid-Karte besitzen. Für Personen ab dem 13. Lebensjahr, darf ein Vormund, der/die sich als Vormund ausweisen kann, eine Karte für einen Minderjährigen beantragen.

Die Karte eines Minderjährigen kann nur über die Karte des Hauptkarteninhabers aufgeladen werden. Die Aufladung der Karte eines Minderjährigen über die Karte des gesetzlichen Vormunds ist kostenfrei.

Für die nachfolgend genannten Transaktionen kann ein Minderjähriger die Karte nicht verwenden: Kauf von Waffen, Erwerb pornografischer Materialien, Abschluss von Wetten und Teilnahme am Glücksspiel. Die Einschränkungen basieren auf einem Branchencode pro Unternehmen.

Sie unterschreiben unverzüglich in dem Unterschriftsfeld auf der Rückseite.

Sie haben Ihre Karte zwar erhalten, aber noch nicht aktiviert. Um Ihre Karte zu aktivieren rufen Sie entweder den GoodPay Kundenservice unter der Nummer +32 2 808 47 90 an oder Sie aktivieren die Karte selbst über die https://my.goodpay.coop Webseite.

Sie werden gebeten Ihre 16-stellige Kartennummer und Ihr Geburtsdatum im Format TT/MM/JJ einzugeben. Wenn Sie z.B. am 1. Dezember 1970 geboren wurden, müssen Sie Ihr Geburtsdatum als 01/12/70 eingeben. Ihre 16-stellige Kartennummer finden Sie auf der Vorderseite Ihrer Karte. Nachdem Sie diese Informationen zutreffend eingegeben haben, ist Ihre Karte aktiviert und Sie können die Karte benutzen um Zahlungen wirksam durchzuführen.

Sie bestimmen Ihre Geheimzahl/den PIN-Code für Ihre Karte während des Antragsprozesses. Sie können Ihre Geheimzahl/den PIN-Code später nicht ändern. Falls Sie Ihre Geheimzahl/den PIN-Code vergessen haben, können Sie Ihre Geheimzahl/den PIN-Code über die Internetadresse https://my.goodpay.coop nochmals anfordern.

Sie werden bereits im Anschluss an den Antragsprozess gebeten das minimale Startguthaben von € 25,00 auf Ihre Karte zu laden, indem Sie eine Überweisung durchführen oder eine Zahlung mit einer Maestro-Karte vornehmen. Die Karte wird Ihnen erst zugeschickt, wenn das minimale Startguthaben für Ihre Karte gutgeschrieben wurde.

Sie können das Guthaben Ihrer Karte aufladen, in dem Sie eine Überweisung durchführen oder eine Zahlung mit einer EC-/Maestro-Karte vornehmen.

Überweisung: Sie transferieren einen Betrag, gemäß der Guthabenaufladebegrenzungen in der Preisliste, zu der Kontonummer NL72 RABO 0304 9340 70 (BIC: RABONL2U).  Als Referenz für diese Zahlung verwenden Sie den Identifizierungscode _ _ _/_ _ _ _/_ _ _ _ _ , den Sie auf der Vorderseite der Karte finden. Es kann bis zu 6 Tage dauern, bis das Geld auf Ihrer Karte zur Verfügung steht; dieser Zeitraum hängt von der Bearbeitungsgeschwindigkeit Ihrer Bank ab.

Zahlungen mit EC-/Maestro über: https://my.goodpay.coop
Der Aufladungsbetrag ist sofort auf Ihrer Karte verfügbar, jedoch müssen Sie hierfür eine Gebühr in Höhe von 2% des Aufladungsbetrages bezahlen.

Guthabenübertragung von einer NewB Karte zu einer anderen NewB Karte: Nur das Aufladen einer Karte für Minderjähre ist kostenlos. Für alle anderen Guthabenübertragungen wird eine Gebühr von € 0,01 pro Transkation erhoben.

Überweisung: Sie transferieren einen Betrag, gemäß der Guthabenaufladebegrenzungen in der Preisliste, zu der Kontonummer NL72 RABO 0304 9340 70 (BIC: RABONL2U). Als Referenz für diese Zahlung verwenden Sie den Identifizierungscode _ _ _/_ _ _ _/_ _ _ _ _ , den Sie auf der Vorderseite der Karte finden. Es kann bis zu 6 Tage dauern, bis das Geld auf Ihrer Karte zur Verfügung steht; dieser Zeitraum hängt von der Bearbeitungsgeschwindigkeit Ihrer Bank ab.

Zahlungen mit EC-/Maestro über: https://my.goodpay.coop
Der Aufladungsbetrag ist sofort auf Ihrer Karte verfügbar, jedoch müssen Sie hierfür eine Gebühr in Höhe von 2% des Aufladungsbetrages bezahlen.

An einem Geldautomaten können Sie Geld abheben, aber Ihre Karte können Sie dort nicht aufladen. Die Kosten einer Barabhebung richten sich danach, ob Sie die Barabhebung innerhalb oder außerhalb des einheitlichen Euro-Zahlungsraums vornehmen.

Nein, weil wir die Karte so betrugssicher wie möglich machen möchten und eine solche Baraufladung dieses Ziel nicht unterstützt.

Ja, das ist möglich, jedoch erheben wir für den „Karte zu Karte“ Transfer zu einer Karte eines Erwachsenen eine Gebühr von € 0,01 pro Transaktion. Die Karte eines Minderjährigen kann nur über die Karte des Hauptkarteninhabers aufgeladen werden. Die Aufladung der Karte eines Minderjährigen ist jedoch kostenfrei.

Mit Ausnahme der Karte eines Minderjährigen können Sie jeden Kartentyp bis zum maximalen Höchstbetrag aufladen. Für die Karten von Minderjährigen und dem Hauptkarteninhaber besteht ein gemeinsames Kartenlimit.

Ja, das ist möglich. Andere Personen können mittels Banküberweisung Geld auf Ihre Karte einzahlen. Dafür müssen diese Personen die Zahlungsreferenz Ihrer Karte bei der Überweisung angeben. Bei der ersten Einzahlung kann es aufgrund einer Sicherungsfrist einige Zeit dauern, bis die Gelder Ihrem Konto gutgeschrieben werden. Um ihre regulatorischen Pflichten zu erfüllen, darf PFS sowohl den Karteninhaber als auch die Mittelherkunft  nach eigenem Ermessen prüfen.

Bei einer Banküberweisung kann es zwei bis sechs Tage dauern bis das Geld auf Ihrer Karte als Guthaben zur Verfügung steht; dafür ist eine solche Aufladung kostenlos. Bei einer EC-/Maestro-Zahlung über die Webseite  https://my.goodpay.coop steht Ihnen der Betrag unverzüglich zur Verfügung, jedoch fällt hier eine Gebühr in Höhe von 2% des Aufladungsbetrages an.

Cash-Back-Abhebungen sind mit dieser Prepaid-Karte nicht möglich. Das gilt für alle Prepaid-Karten und ist ein typisches Merkmal dieses Kartetyps.

Es wird besonders Genossenschaftsmitgliedern, die ihre NewB Karte regelmäßig benutzen empfohlen, einen Dauerauftrag von ihrem bestehenden Bankkonto einzurichten. So können regelmäßige Aufladungen sichergestellt und „Überraschungen“ vermieden werden. Auch für Daueraufträge müssen Sie Ihre spezielle Referenznummer (strukturierte Nummer) benutzen!

Falls Sie dem Unternehmen vertrauen, befolgen Sie bitte dessen Anweisungen. Bitte bedenken Sie, dass eine Bezahlung bei nicht ausreichendem Guthaben nicht erfolgen kann und eine darauf begründete Lieferung eventuelle nicht ausgeführt wird.

Nein, die Vorschriften einiger Länder sehen vor, dass Arbeitgeber Gehälter unter Verwendung einer bestimmten Referenz auf ein Girokonto überweisen müssen – diese Regelung besteht auch in Belgien. Folglich ist eine Prepaid-Kartennummer nicht für die Überweisung Ihres Gehaltes geeignet.

Ungefähr 35 Millionen Unternehmen akzeptieren die Prepaid MasterCard. Folglich können Sie mit Ihrer Karte weltweit bezahlen. Das gilt sowohl für niedergelassene Unternehmen, als auch für Internet-Shops

Ungefähr 35 Millionen Unternehmen akzeptieren die Prepaid MasterCard. Folglich können Sie mit Ihrer Karte weltweit bezahlen. Das gilt sowohl für niedergelassene Unternehmen, als auch für Internet-Shops.

Sie können mit Ihrer Karte in allen Geschäften und Online-Shops die MasterCard akzeptieren gebührenfrei in Euro bezahlen. Sie können mit Ihrer Karte auch in anderen Währungen bezahlen, dann wird aber eine Wechselkursgebühr in Höhe von 2,15% erhoben. Für minderjährige Karteninhaber gelten Beschränkungen bezüglich der Art von Einkäufen, die Minderjährige mit der Karte tätigen dürfen.

Ja, Sie können mit Ihrer Karte auch in anderen Währungen bezahlen, dann wird aber eine Wechselkursgebühr in Höhe von 2,15% erhoben. Sie können mit Ihrer Karte in allen Geschäften und Online-Shops, die MasterCard akzeptieren, gebührenfrei in Euro bezahlen.  

Der Verkäufer informiert Sie über die Höhe des Betrages, der für Ihren Einkauf fällig ist. Wenn Sie zustimmen, werden Sie gebeten Ihre Prepaid-Karte in das Lesegerät einzulegen. Danach geben Sie Ihre Geheimzahl/Ihren PIN-Code ein, das ist die geheime Zahl, die Sie während der Kartenbeantragung bestimmt haben. Gelegentlich werden Sie gebeten eine Unterschrift zu leisten statt Ihre Geheimzahl einzugeben.

Der einfachste Weg, Ihr Kartenguthaben zu prüfen, ist der Besuch der https://my.goodpay.coop Webseite. Hierzu melden Sie sich mit dem Nutzernamen und dem Passwort an, das Sie während der Kartenbeantragung bestimmt haben.

In diese Falle können Sie mit der Karte keine Zahlung leisten und Sie müssen eine Gebühr in Höhe von € 0,10 pro Transaktion für die fehlgeschlagene Autorisierung bezahlen, weil Ihr Guthaben nicht ausreicht. Aus diesem Grunde empfehlen wir Ihnen, Ihre Karte mittels Dauerauftrag regelmäßig aufzuladen um solche Situationen zu vermeiden.

In diese Falle können Sie mit der Karte keine Zahlung leisten und Sie müssen eine Gebühr in Höhe von € 0,10 pro Transaktion für die fehlgeschlagene Autorisierung bezahlen, weil Ihr Guthaben nicht ausreicht. Aus diesem Grunde empfehlen wir Ihnen, Ihre Karte mittels Dauerauftrag regelmäßig aufzuladen um solche Situationen zu vermeiden.

Ja das ist möglich, jedoch muss Ihre Karte ein Mindestguthaben von € 125,00 aufweisen, bevor Sie an einer Tankstelle tanken können. Das gilt auch für andere Karten, weil Tankstellen für einige Minuten eine Vorautorisierung von € 125,00 als temporäre Garantie reservieren. Das bedeutet, dass vorübergehend, wahrscheinlich nur für wenige Minuten, eine Summe von € 125,00 reserviert wird, bis die eigentliche Transaktion abgeschlossen ist. Auch der maximale Transaktionswert darf € 125,00 nicht überschreiten.

Nein, die Bezahlung einer Kaution mit Ihrer Prepaid-Karte ist bei den meisten Autovermietungen nicht erlaubt. Das gilt auch für die meisten anderen Prepaid-Karten.

Jedoch haben Sie die Möglichkeit:

  • Im Voraus zu bezahlen.
  • Die Rechnung nach dem Ende der Anmietzeit des Fahrzeugs zu bezahlen.

Ja, das ist möglich, wenn Ihr Kartenguthaben ausreicht, um die erwartete Rechnung und die branchenüblichen Aufschläge zu decken. Selbst wenn Ihr Kartenguthaben den erwarteten Rechnungsbetrag etwas überschreitet, kann eine Zahlung verweigert werden – auch das kann bei allen Prepaid-Karten vorkommen.

Wenn die Echtzeitüberprüfung Ihres Kartenguthabens nicht möglich ist:

Sie können Ihre Prepaid-Karte nur nutzen, wenn das verfügbare Guthaben Ihrer Karte in Echtzeit geprüft werden kann. Ungeachtet eines vorhandenen Zeichens für die MasterCard Akzeptanz können Sie an einigen (abgelegenen) Mautstationen (péage), an Parkplätzen, bei den meisten Automaten und Getränkeautomaten, vielen Duty Free Shops und den Minibars einer Fluggesellschaft nicht mit Ihrer Karte bezahlen.

Einige Sicherheitsmechanismen sind für Ihre Karten noch aktiviert:

Wenn Sie Fahrzeuge mieten, Hotelreservierungen vornehmen oder an einer Tankstelle tanken, können vorübergehend Kautionsbeträge von Ihrem verfügbaren Kartenguthaben abgezogen werden. Diese Kautionsbeträge garantieren dem Verkäufer, dass ein ausreichendes Kartenguthaben verfügbar ist, wenn er die Zahlung des tatsächlichen Rechnungsbetrages fordert. Erst wenn das Unternehmen diese Kaution freigibt, werden die Kautionsbeträge wieder Ihrem verfügbaren Guthaben zugerechnet. Daher ist es wichtig, dass Ihre Karte immer über ein ausreichendes Guthaben verfügt. Dies gilt für alle Prepaid-Karten.

Falls Sie dem Unternehmen vertrauen, befolgen Sie bitte dessen Anweisungen. Bitte bedenken Sie, dass eine Bezahlung bei nicht ausreichendem Guthaben nicht erfolgen kann und eine darauf begründete Lieferung eventuelle nicht ausgeführt wird.

Nein, Sie können die Prepaid-Karte nicht für Zahlungen an ein Bankkonto benutzen, auch nicht für Gutschriften auf Ihr eigenes Bankkonto.

Ja, wenn das Zahlungsterminal das Zeichen )))) aufweist, können Sie mit Ihrer Karte kontaktlos bezahlen. Ihre Prepaid-Karte verfügt über diese Funktion, was durch das ))))-Logo auf der Vorderseite der Karte ersichtlich ist.

Um diese Zahlungsfunktion zu nutzen, müssen Sie Ihre Karte kurzeitig in die Nähe des Zahlungsterminals halten, um die Zahlung des Kaufpreises zu bestätigen. Für Beträge unter € 25,00 müssen Sie keine Geheimzahl eingeben; für höhere Beträge ist jedoch die Eingabe der Geheimzahl erforderlich. Diesen Vorgang können Sie mehrmals wiederholen bis der maximale Gesamtbetrag von € 50,00 erreicht wurde. Danach müssen Sie wieder Ihre Geheimzahl eingeben.

Beispiel:

      • 25.00 € + 10.00 € + 9.00 € + 10.00 € = 54.00 €
      • Da der Gesamtbetrag höher ist als € 50,00, müssen Sie Ihre Geheimzahl eingeben um die letzte Zahlung zu autorisieren.

Sie halten Ihre Prepaid-Karte kurzzeitig in einem Abstand von zirka 4 cm in die Nähe des Zahlungsterminals und zwar an der Stelle, an der sich das Logo befindet.

Kontaktlose Zahlung wird an immer mehr Orten akzeptiert. Die entsprechenden Zahlungsterminals zeigen das ))))-Logo. Das Logo wird normalerweise an der Seite des Zahlungsterminals an der sich der Bildschirm befindet, dargestellt.

Die kontaktlose Bezahlung ist für Beträge unter € 25,00 möglich. Sobald Sie diesen Betrag überschreiten, müssen Sie die Bezahlung durch Eingabe Ihrer Geheimzahl bestätigen. Diesen Vorgang können Sie mehrmals wiederholen bis der maximale Gesamtbetrag von € 50,00 erreicht wurde. Danach müssen Sie wieder Ihre Geheimzahl eingeben.

Beispiel:

      • 25.00 € + 10.00 € + 9.00 € + 10.00 € = 54.00 €
      • Da der Gesamtbetrag höher ist als € 50,00, müssen Sie Ihre Geheimzahl eingeben um die letzte Zahlung zu autorisieren.

Wenn Sie Ihre Karte verloren haben, wenn Sie den Missbrauch Ihrer Karte vermuten oder wenn die Karte gestohlen wurde, müssen Sie die Karte unverzüglich sperren. Sie können Ihre Karte vorübergehend oder dauerhaft sperren lassen, indem Sie den GoodPay Kundenservice unter der Nummer +32 2 808 47 90 anrufen oder, Sie können eine Sperre auf der https://my.goodpay.coop Webseite selbst einrichten.

Vorsicht: Eine vorübergehende Sperre Ihrer Karte bedeutet nicht, dass keine Kosten entstehen.

Da es sich um eine Standardfunktion Ihrer Karte handelt, können Sie diese Funktion nicht abschalten.

Barabhebungen können Sie an allen Geldautomaten mit dem MasterCard/Cirrus-Logo durchführen; dafür entstehen jedoch Gebühren. Um in Belgien und im einheitlichen Euro-Zahlungsraum Geld von Ihrer Karte abzuheben, erheben wir eine Gebühr von € 3,00 pro Abhebung; außerhalb des einheitlichen Euro-Zahlungsraums erheben wir eine Gebühr von € 3,00 pro Abhebung und zusätzlich eine Wechselkursgebühr in Höhe von 2,15%.

ATM ist die englische Abkürzung für “Automatic Teller Machine“ und bezeichnet einen Geldautomaten. An einem Geldautomaten können Sie Geld abheben, aber Ihre Karte können Sie dort nicht aufladen. Die Kosten einer Barabhebung richten sich danach, ob Sie die Barabhebung innerhalb oder außerhalb des einheitlichen Euro-Zahlungsraums vornehmen.

Bei mehr als 1 Million Geldautomaten in 210 Ländern haben Sie keine weiten Wege zum nächstgelegenen Geldautomaten mit dem MasterCard/Cirrus-Logo.

Um einen Geldautomaten in einem Land zu lokalisieren, können Sie die folgenden Webseiten benutzen:

In Niederländischer Sprache: https://mastercard.com/be/personal/nl/cardholderservice/atmlocations/index.html

In Französischer Sprache: https://mastercard.com/be/personal/fr/cardholderservice/atmlocations/index.html

In Englischer Sprache:https://mastercard.com/be/personal/en/cardholderservice/atmlocations/index.htm

Um eine Barabhebung an einem Geldautomaten durchzuführen, müssen Sie immer Ihre Geheimzahl eingeben. Falls Sie Ihre Geheimzahl vergessen haben, können Sie die Geheimzahl/den PIN-Code über die Internetadresse https://my.goodpay.coop nochmals anfordern.

Um in Belgien und im einheitlichen Euro-Zahlungsraum Geld von Ihrer Karte abzuheben, erheben wir eine Gebühr von € 3,00 pro Abhebung; außerhalb des einheitlichen Euro-Zahlungsraums erheben wir eine Gebühr von € 3,00 pro Abhebung und zusätzlich eine Wechselkursgebühr in Höhe von 2,15%.

NewB setzt sich aktiv für eine bargeldarme Gesellschaft ein. Geldmünzen und Banknoten sind teuer und unsicher. Aus diesem Grunde belohnen wir aktive Karteninhaber (die Ihre Karte mindestens einmal pro Woche benutzen) jedes Jahr mit einer Prämie von € 2,50, wenn sie ihre NewB Karte nicht für Barabhebungen an Geldautomaten in Belgien nutzen.

Eine Prepaid-Karte ist eine Karte auf die Sie ein Guthaben aufladen müssen, bevor Sie die Karte benutzen können. Das bedeutet, dass Sie die Karte nur für Zahlungen benutzen können, wenn die Karte ein ausreichendes Guthaben aufweist. Ihre Prepaid-Karte ist somit perfekt geeignet Ihnen bei der tagtäglichen Verwaltung Ihres Budgets behilflich zu sein, da Sie nie mehr ausgeben können als Sie haben.

Sie können Ihre persönlichen Daten über die https://my.newb.coop Webseite einsehen und ändern.
Vergessen Sie nicht, Ihre persönlichen Daten auf der https://my.goodpay.coop Webseite zu ändern.

IVR ist die englische Abkürzung für “Interactive Voice Responding” und bezeichnet eine automatisierte  interaktive Sprachausgabe. Das ist eine Telefonanwendung die es ermöglicht, bestimmte Verwaltungsfunktionen telefonisch mithilfe von Tastatureingaben durchzuführen. Das IVR-System wurde eingeführt, um die Erreichbarkeit unseres Unternehmens zu erhöhen. Folglich sind wir nun an sieben Tagen und rund um die Uhr für unsere Kunden erreichbar. Durch die Nutzung verschiedener Menüs werden Sie zu der richtigen Funktion geführt oder mit dem GoodPay Kundenservice verbunden, ohne dass hierfür eine natürliche Person als Vermittler erforderlich ist.

Ihre Karteninformation stehen Ihnen sowohl über die Webseite    https://my.goodpay.coop, als auch über die automatisierte interaktive Sprachausgabe (IVR) zur Verfügung.

Die Höhe Ihres Kartenguthabens steht Ihnen sowohl über die Webseite https://my.goodpay.coop, als auch über die automatisierte interaktive Sprachausgabe (IVR) zur Verfügung.

Dieses System ermöglicht Ihnen die folgenden Information zu prüfen bzw. Funktionen auszuführen:

      • Karte kündigen.
      • Kontostand prüfen.
      • Karte aktivieren.
      • Verbindung mit dem GoodPay Kundenservice herstellen.

Dieses Webseite ermöglicht Ihnen folgendes:

      • Zusatzkarte beantragen.
      • Transaktion prüfen.
      • Geheimzahl/PIN-Code anfordern.
      • Karte sperren und entsperren.
      • Karte kündigen.
      • Kontostand prüfen.
      • Kartenguthaben online aufladen.
      • Eigenes Konto einsehen.
      • Konten der Zusatzkarteninhaber einsehen.
      • Kartentyp hochstufen.
      • Ökobilanz einsehen.
      • Karte aktivieren.

Ja, Sie können jederzeit einen PDF-Ausdruck oder einen Bildschirmausdruck erstellen.

Sie bestimmen Ihre Geheimzahl/den PIN-Code für Ihre Karte während des Antragsprozesses. Sie können Ihre Geheimzahl/den PIN-Code später nicht ändern. Falls Sie Ihre Geheimzahl/den PIN-Code vergessen haben, können Sie die Geheimzahl über die Internetadresse https://my.goodpay.coop nochmals anfordern.

Sie können Ihre Ausgaben über die Webseite https://my.goodpay.coop prüfen, wo Ihnen die Transaktionsliste für Ihre Karte angezeigt wird.

Mit jeder Zahlung unterstützen Sie kostenlos die von Ihnen gewählte Wohltätigkeitsorganisation. Bei jeder Zahlung mit Ihrer NewB Karte werden 5 Cent an eine NewB Partnerorganisation ihrer Wahl gespendet. Diese Geldspenden werden nicht von Ihnen, sondern vom Kartenaussteller bezahlt. Sie können die Wohltätigkeitsorganisation jederzeit einmal jährlich ändern. NewB legt die wohltätige Organisation für das aktuelle Jahr jeweils am 30. November um 13:00 Uhr fest. Fall Sie noch keine Wohltätigkeitsorganisation ausgewählt haben, verbleit der Spendenbetrag bei NewB, die natürlich auch eine Wohltätigkeitsorganisation ist.

Die NewB Karte gibt Ihnen nicht nur einen Überblick über Ihre Zahlungen, sondern auch Hinweise zur Ökobilanz Ihrer Einkäufe. Diese Ökobilanzhinweise werden schrittweise in Zusammenarbeit mit unseren ökologischen Partnern entwickelt. Jedes Mal wenn Sie Ihre Karte nutzen, konsumieren Sie. Das mag zwar gut für die Wirtschaft sein, aber nicht unbedingt für die Umwelt. Aus diesem Grunde möchte NewB das Umweltbewusstsein seiner Genossenschaftsmitglieder beim Konsum erhöhen.

Achten Sie auf die verschiedenen Grenzen, die je nach Karte variieren können. Falls Sie eine dieser Grenzen überschreiten, wird der übersteigende Betrag auf Ihr ursprüngliches Konto zurückerstattet.

Aus Gründen der Sicherheit und der europäischen Vorschriften bestehen Limitierungen für die Höhe der Beträge, die Sie auf Ihre NewB Karte einzahlen dürfen. Achten Sie auf die verschiedenen Grenzen, die je nach Karte variieren können. Falls Sie eine dieser Grenzen überschreiten, wird der übersteigende Betrag auf Ihr ursprüngliches Konto zurückerstattet.  

Nein, ganz im Gegenteil. Als Hauptkarteninhaber können Sie die Transaktionen aller anderen Karten sehen. Vergessen Sie nicht, dass Sie als Hauptkarteninhaber für alle Karten Ihres Kontos verantwortlich sind.

Sie können die Transaktionen über die Webseite https://my.goodpay.coop einsehen.

Der Hauptkarteninhaber ist für alle Karten und deren Nutzung  verantwortlich. Sie können die Transaktionen aller Karten über die Webseite https://my.goodpay.coop einsehen.

Wenn Sie sich für die NewB Karte entscheiden, können Sie bis zu drei Zusatzkarten für Ihr Konto beantragen. Diese Karten sind als personalisierte und als nicht-personalisierte Karten verfügbar. Es stehen sowohl virtuelle, als auch physische Karten zur Verfügung.

Ja, Sie können problemlos von einer virtuellen zu einer physischen Karte wechseln, Sie können sogar beide Karten gleichzeitig besitzen.

Ja, Sie können gleichzeitig beide Karten besitzen, Sie können aber auch einen bestimmten Kartentyp wählen.

Sie können eine Start Karte problemlos zu einer NewB Karte hochstufen. Dafür müssen Sie jedoch den Identitäts- und Wohnsitznachweis zur Verifizierung einsenden.

Nein, das ist nicht möglich.

Wenn Sie einen Monat vor dem Ablaufdatum Ihrer Karte keine neue Karte erhalten haben, kontaktieren Sie bitte den GoodPay Kundenservice unter der Telefonnummer +32 2 808 47 90.

Wenn Sie Ihre Karte nicht mehr nutzen möchten, kontaktieren Sie bitte den GoodPay Kundenservice unter der Telefonnummer +32 2 808 47 90. Für die Stornierung der Karte wird Ihnen eine Gebühr von € 5,00 berechnet.

Ja, eine Prepaid-Karte ist sehr sicher, wenn Sie die folgenden Hinweise beachten:

      • Bewahren Sie Ihre Karte an einem sicheren Ort auf.
      • Halten Sie Ihre Geheimzahl/Ihren PIN-Code geheim und teilen Sie niemandem Ihre Geheimzahl/Ihren PIN-Code mit.
      • Bewahren Sie die Karte und Ihre Geheimzahl/Ihren PIN-Code getrennt auf.
      • Achten Sie darauf, dass Sie niemand beobachtet, wenn Sie Ihre Karte und/oder Ihre Geheimzahl/Ihren PIN-Code benutzen.

Wenn Sie Ihre Karte verloren haben, wenn Sie nicht sicher sind, dass Ihr PIN-Code noch geheim ist oder wenn Sie einen Missbrauch vermuten, müssen Sie Ihre Karte unverzüglich sperren. Sie können Ihre Karte vorübergehend oder dauerhaft sperren lassen, indem Sie den GoodPay Kundenservice unter der Nummer +32 2 808 47 90 anrufen oder, Sie können eine Sperre auf der Webseite https://my.goodpay.coop selbst einrichten.

Vorsicht: Eine vorübergehende Sperre Ihrer Karte bedeutet nicht, dass keine Kosten entstehen.

Die von Ihnen angeforderten Informationen, wie Ihr Name, Ihre Adresse, Ihr Geburtsdatum, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Telefonnummer und alle anderen Dokumente werden ausschließlich für die Identifikation Ihrer Person und für die Verifizierung Ihrer Informationen verwendet. Diese Daten werden ausschließlich von PFS und NewB verwendet und werden niemals an Dritte bekanntgegeben, außer wenn wir gesetzlich dazu verpflichtet sind.

Viele Menschen sind besorgt darüber, wie Unternehmen ihre persönlichen Daten behandeln. Aus diesem Grunde können Sie Ihre neue NewB Karte optional auch „ohne Namen“ erhalten. Mit einer solchen Karte können Unternehmen Sie nicht in den Datensystemen anhand ihrer Zahlung identifizieren. Sie können diese Version nur als zusätzliche Karte erhalten, nachdem Sie einen Identitätsnachweis und einen Wohnsitznachweis für Ihre erste Karte erbracht haben. Sie können weiterhin Ihre personalisierte Karte bei Unternehmen verwenden, denen Sie Ihre persönlichen Daten anvertrauen möchten.

Wenn Sie einen Missbrauch vermuten müssen Sie die Karte unverzüglich sperren. Sie können Ihre Karte vorübergehend oder dauerhaft sperren lassen, indem Sie den GoodPay Kundenservice unter der Nummer +32 2 808 47 90 anrufen oder, Sie können auf der Webseite https://my.goodpay.coop selbst eine Sperre einrichten.

Vorsicht: Eine vorübergehende Sperre Ihrer Karte bedeutet nicht, dass keine Kosten entstehen.

Nachdem die Karte beantragt und der Erstaufladungsbetrag von mindestens € 25,00 Ihrer Karte gutgeschrieben wurde, dauert es etwa 10 Tage, bis Sie Ihre Karte erhalten.

Falls Sie Ihre Geheimzahl/Ihren PIN-Code vergessen haben, können Sie die Geheimzahl über die Internetadresse https://my.goodpay.coop nochmals anfordern.

Wenn Ihre Geheimzahl/Ihr PIN-Code nicht mehr geheim ist müssen Sie Ihre Karte unverzüglich sperren. Sie können Ihre Karte vorübergehend oder dauerhaft sperren lassen, indem Sie den GoodPay Kundenservice unter der Rufnummer +32 2 808 47 90 informieren oder, Sie können auf der Webseite  https://my.goodpay.coop selbst eine Sperre einrichten.

Vorsicht: Eine vorübergehende Sperre Ihrer Karte bedeutet nicht, dass keine Kosten entstehen.

Wenn Sie Ihre Karte verloren haben müssen Sie Ihre Karte unverzüglich sperren. Sie können Ihre Karte vorübergehend oder dauerhaft sperren lassen, indem Sie den GoodPay Kundenservice unter der Rufnummer +32 2 808 47 90 informieren oder, Sie können auf der Webseite  https://my.goodpay.coop selbst eine Sperre einrichten.
Vorsicht: Eine vorübergehende Sperre Ihrer Karte bedeutet nicht, dass keine Kosten entstehen.

Wenn Sie Probleme mit Ihrer Karte haben oder wenn eine Karte beschädigt ist, müssen Sie unverzüglich den GoodPay Kundenservice unter der Rufnummer +32 2 808 47 90 informieren.

Sie müssen unverzüglich den GoodPay Kundenservice informieren um den Vorfall zu melden und gemeinsam eine Lösung zu finden.

Nachdem Sie bei dem GoodPay Kundenservice unter der Rufnummer +32 2 808 47 90 eine Ersatzkarte beantragt haben, kann es ungefähr 10 Tage dauern, bis Sie Ihre neue Karte erhalten.

Alle physischen GoodPay Prepaid-Karten haben eine begrenzte Gültigkeit von 5 Jahren. Das Ablaufdatum ist auf der Rückseite der Karte vermerkt. Beispielsweise bedeutet der Aufdruck 02 2029, dass die Karte nur bis Februar 2029 gültig ist.

Wenn Sie einen Monat vor dem Ablaufdatum Ihrer alten Karte noch keine neue Karte erhalten haben, kontaktieren Sie bitte den GoodPay Kundenservice unter der Rufnummer +32 2 808 47 90.

Das gesamte Guthaben Ihrer alten Karten wird auf die neue Karte übertragen, sobald Sie die neue Karte aktivieren.

  • Die Karte selbst besteht aus sog. “Polymilchsäuren”, die aus dem nachwachsenden Rohstoff Mais hergestellt werden.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie unter:

http://www.gemalto.com/financial /cards/eco-card.

  • Wir verlangen von unseren Lieferanten, dass sie ausschließlich Polymilchsäuren verarbeiten die zu 100% nicht von nicht gentechnisch verändertem Mais stammen. Da unser Einfluss aufgrund der bestellten Mengen nur gering ist, wird für den Herstellungsprozess eine Mischung aus gentechnisch verändertem und nicht gentechnisch verändertem Mais verwendet.
  • Jedoch haben sich die Polymilchsäure-Produzenten für unserer Karten verpflichtet, für jedes hergestellte Kilo an Polymilchsäuren, die gleiche Menge konventionellen (nicht gentechnisch veränderten) Mais zu kaufen und anzubauen. D.h., je mehr Polymilchsäuren wir kaufen, desto mehr nicht gentechnisch veränderter Mais wird angebaut.
  • Ungeachtet dessen erfordert die Herstellung von Polymilchsäuren in der Regel keinen Mais sondern nur eine Zuckerquelle. In der Zukunft könnten also auch zellulosehaltige Rohmaterialien, landwirtschaftliche Abfälle oder nicht essbare Pflanzen verwendet werden.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie unter:

  • Polymilchsäure ist ein Kunststoffersatz, der nicht auf Erdöl basiert und biologisch abbaubar und wiederverwertbar ist.
  • Da die Karte selbst aus Polymilchsäuren besteht, könnte sie in kommunalen und industriellen Kompostieranlagen abgebaut werden, wenn sie im Vergleich zu anderen Bioabfällen nicht zu dick wäre und somit zu langsam abgebaut würde. Hinzu kommt, dass einige Bestandteile der NewB Karte, wie beispielsweise der Magnetkartensteifen, das Hologramm und der Chip, derzeit nicht biologisch abbaubar sind. Daher wird die Karte derzeit von Kompostieranlagen nicht akzeptiert.
  • Die Einäscherung steht als weitere Alternative für das Ende der Nutzungszeit zur Verfügung. Bei der Einäscherung von Polymilchsäuren werden keine toxischen Abgase emittiert.
  • Da Polymilchsäuren recyclingfähig sind, werden zurzeit einige Wege zur Wiederverwertung etabliert.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie unter:

Bei der Herstellung von Polymilchsäuren wird 3-mal weniger CO2 emittiert als bei der Herstellung von PVC, das in der Regel für die Herstellung der Standard-Prepaid Karten verwendet wird.  

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie unter:

Nichts – die Karten sind wasserfest.

    • Aufladen der Start Karte:
      • Mindestens € 25,00 als Erstaufladung und als Mindestaufladebetrag.
      • Das maximale verfügbare Kartenguthaben ist in Belgien auf € 1.000,00 beschränkt.
      • Der maximale Guthabenaufladebetrag ist pro Jahr auf € 2.500,00 beschränkt.
      • Der maximale Guthabenaufladebetrag pro Tag ist auf € 1.000,00 beschränkt.
      • Die maximale Belastung pro Tag und pro Transaktion ist auf € 1.000,00 beschränkt.
      • Die Anzahl der Guthabenaufladungen pro Tag (innerhalb von 24 Stunden) ist auf 3 beschränkt.
      • Die Anzahl der Barabhebungen pro Tag ist auf 3 beschränkt.
      • Die Anzahl der Transaktionen pro Tag (online & offline) ist auf 30 beschränkt.
      • Die Summe der Barabhebungen pro Tag ist auf höchstens € 600,00 beschränkt.

 

    • Aufladen der NewB Karte:
      • Mindestens € 25,00 als Erstaufladung und als Mindestaufladebetrag.
      • Das maximal verfügbare Kartenguthaben ist auf € 1.000,00 beschränkt.
      • Der maximale Guthabenaufladebetrag pro Jahr (innerhalb der letzten 365 Tage) ist auf € 50.000,00 beschränkt.
      • Der maximale Guthabenaufladebetrag pro Tag ist auf € 4.000,00 beschränkt.
      • Die maximale Belastung pro Tag und pro Transaktion ist auf € 5.000,00 beschränkt.
      • Die Anzahl der Guthabenaufladungen pro Tag (innerhalb von 24 Stunden) ist auf 3 beschränkt.
      • Die Anzahl der Barabhebungen pro Tag ist auf 3 beschränkt.
      • Die Anzahl der Transaktionen pro Tag (online & offline) ist auf 30 beschränkt.
      • Die Summe der Barabhebungen pro Tag ist auf höchstens € 600,00 beschränkt.

Die erste Karte ist für einen Besitzer von Genossenschaftsanteilen immer kostenlos; das gilt sowohl für die physische als auch für die virtuelle Karte.

Die vollständige Preisliste finden Sie unter: https://www.goodpay.coop/de/preise-und-kosten/.

Wichtiger Hinweis! Kosten können nur auf Ihrer Prepaid-Karte belastet werden. Sie werden niemals eine Zahlungsaufforderung oder eine Rechnung von MasterCard, Prepaid Financial Services Ltd oder von NewB für ausstehenden Gebühren im Zusammenhang mit Ihrer NewB Karte erhalten.

Weitere nützliche Informationen stehen Ihnen auf der Webseite www.goodpay.coop zur Verfügung, über die Sie auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die von Ihnen während des Antragsprozesses anerkannt wurden, einsehen können.

Falls Sie in dieser Liste keine eindeutigen Antworten finden sollten, können Sie sich jederzeit unter der Rufnummer +32 2 808 47 90 an den GoodPay Kundenservice wenden.

Über unser IVR-System stehen wir Ihnen an 7 Tagen pro Woche, sowie an Wochenenden und gesetzlichen Feiertagen, rund um die Uhr zur Verfügung.

Sie können uns in vier Sprachen kontaktieren: Französisch, Niederländisch, Deutsch und Englisch.

Falls Sie die Unterstützung eines Mitarbeiters des GoodPay Kundenservice in Französischer, Niederländischer oder Englischer Sprache wünschen, wählen Sie bitte die Rufnummer +32 2 808 47 90

  • und zwar montags – freitags jeweils in der Zeit zwischen 10:00 und 18:00 Uhr (Belgische Zeit).
  • Dieser Service ist an Samstagen, Sonntagen und an den Feiertagen im Vereinigten Königreich, nicht verfügbar.